Projekte

Die Wanderaustellung dokumentiert mit zwei Meter hohen Stelen (22 +) und einem Mediatower Lisa Della Casas Karriere und gewährt zudem auch einen Blick "hinter die Kulissen", zeigt den Privatmenschen Lisa Della Casa, für den die kleine Bühne der Familie doch immer die grosse war. Originalkostüme der Primadonna geben einen Einblick in die Atmosphäre der Opernwelt wie sie in den 50er, 60er und frühen 70er Jahren ein breites Publikum zu fesseln vermochte.

  • 2001 Für ein halbes Jahr zeigt das Richard Strauss-Institut Garmisch-Partenkirchen die Ausstellung "Lisa Della Casa als Richard Strauss-Interpretin".

    Ehrengäste: Familie Dr. Christian Strauss (Enkel von Richard Strauss), Ks Sena Jurinac u. v.a.
  • 2003 Anlässlich der Opernfestspiele sowie unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Kultusministers Dr. Hans Zehetmair präsentiert die Stadtsparkasse München die Ausstellung "Lisa Della Casa - Ein Mythos lebt wieder auf".

    Ehrengäste: Familien Dr. Strauss, Prof. Dr. Xiao Hui Wang, Arabella Steinbacher, Prof. Dr. Reinhold Kreile (GEMA), Franz Seitz, Ks Sari Barabas, Ks Hertha Töpper, Ks Keith Engen, Ks Benno Kusche u. v.a.
  • 2009 Das Opernhaus Zürich feiert in grossem Stil Lisa Della Casas 90. Geburtstag mit Ausstellung, Filmvorführung, Präsentation der Biografie und einer festlichen Opernaufführung.

    Ehrengäste: Ks Inge Borkh, Antje Hain, Antje Tesche-Mentzen u. v.a
  • 2009 Auch die Rolf Gérard-Stiftung in Ascona ehrt die Jubilarin mit einer Ausstellung.
  • 2010 Im Lichthof der Credit Suisse am Züricher Paradeplatz wird die Wanderausstellung "Arabellissima Lisa Della Casa" aus der Taufe gehoben.
"Sie ist eine Poetin auf der Bühne"

- schwärmte Jean Cocteau